Museen in Hamburg
Museum Altes Land
http://www.hamburg-museen.de/museum-altes-land.html

© 2014 Museen in Hamburg
Startseite - Kontakt - Sitemap

Museum Altes Land

Untergebracht in einem prunkvollen Fachwerkbau (ein sog. Altländer Fachhallenhaus) befindet sich das Museum Altes Land. Seit 1990 wird hier auf einer Ausstellungfläche von 320 Quadratmetern die Technikgeschichte und Entwicklung des Alten Landes sowie das Leben seiner Bewohner gezeigt. Die ständige Auseinandersetzung mit dem Wasser und Bedrohung durch Sturmfluten wird durch Großfotos und ein plastisches Flutmodell anschaulich dargestellt. Die Entwicklung des Deichbaus und Techniken zur Entwässerung zeigt das Museum anhand von Originalgeräten, Texttafeln und Fotos. Das Wasser war aber nicht nur eine Bedrohung sondern diente aus als Verkehrsweg, was durch Modelle, Originalteile und Dokumente veranschaulicht wird. Zeugen des Landverkehrs sind ein Ackerwagen aus dem Jahr 1860, ein Karriol (leichtes, einachsiges Fuhrwerk) von 1720 und ein Schlitten aus dem Jahr 1751.

Foto: © Georg HH, Wikimedia Commons

Die regionaltypische Architektur mit ihren unverwechselbaren Verzierungen zeigt sowohl das Originalgebäude als auch ein Modell, an dem die Zusammenarbeit der verschiedenen Handwerker veranschaulicht wird. Zahlreiche Trachten und wertvolle Möbel runden die Ausstellung ab. Und was wäre das Alte Land ohne den Obstbau, welcher seit 1550 urkundlich nachgewiesen werden kann. An diese Zeiten erinnert ein alter Pflug, Erntegeräte sowie diverse Geräte aus der Obstbaumschule. Im Obergeschoss des Gebäudes befindet sich ein ehemaliger Heuboden, der für Konzerte ("Klassik auf dem Lande"), Ausstellungen und Vorträge genutzt wird. Das Museum ist geöffnet von April bis Oktober täglich, außer Montag, von 11.00 bis 17.00 Uhr.  November bis März nur Mittwoch, Samstag und Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0 41 62 / 5715 oder im Internet: http://www.jork.de/museen.htm